Rufen Sie an!

06221 672 41 36

Übersicht

  • Regelsatz pro Stunde (netto)

    € 135,00

  • Erhöhter Satz pro Stunde (netto)

    € 169,00

Ich biete meine anwaltlichen Leistungen auf Stundenhonorarbasis an. In Ausnahmefällen ist auch eine Vergütung nach den gesetzlichen Gebühren des RVG oder eine Pauschalvergütung möglich. Grundsätzlich wird eine Vereinbarung in Textform über die Vergütung abgeschlossen.

Der Regelsatz beträgt 135,00 EUR / Stunde (zzgl. 19% USt.: EUR 160,65) und gilt grundsätzlich für Leistungen an Einzelpersonen im Bereich des Insolvenz- und Zivilrechts.

Ein Satz von 169,00 EUR / Stunde (entspricht zzgl. 19% USt.: EUR 201,11) gilt im Gesellschafts- und Unternehmensrecht, bei Unternehmensberatung sowie bei Gegenstandswerten > 50.000 EUR.

Bitte vergleichen Sie diese Stundensätze. Sie werden feststellen, dass eine entsprechende Anwaltskompetenz in aller Regel zu weit höheren Stundensätzen angeboten wird.

In gerichtlichen Verfahren kann der Anwalt mindestens die gesetzliche Vergütung gem. RVG vom Mandanten beanspruchen, sofern die vereinbarte Höhe der Vergütung niedriger sein sollte. Auslagen, z.B. Fahrtkosten, werden ebenfalls berechnet.

Die Einzelheiten werden in einer Honorarvereinbarung niedergelegt, die leicht lesbar und verständlich schlanke zwei Seiten DIN A 4 umfasst. Auch diese faire und transparente Gestaltung hebt sich von anderen Marktteilnehmern ab – zum Wohle des Mandanten.